Zur diesjährigen Chorreise machte sich SisterAct+ zu Pfingsten auf den Weg zur Partnerstadt Swiebodzice in Polen. Schon auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel in Bad Salzbrunn wurde die Friedenskirche in Schweidnitz besichtigt.

In dem riesigen Kirchenbau, der überwiegend aus Holz und mit vielen Bibelsprüchen und Beschriftungen in deutscher Sprache gestaltet ist, wurden die ersten Gospel gesungen.

Am Samstag ging die Fahrt dann nach Swiebodzice. Wir wurden dort sehr herzlich empfangen und von der Stadt mit einem leckeren Mittagessen und von der Kirchengemeinde mit einem reichhaltigen Kaffeetrinken bewirtet.

In der neu erbauten, noch nicht fertigen Kirche der dortigen katholischen Kirchengemeinde gab der Chor am Pfingstsamstag ein Konzert. Schon nach wenigen Liedern sprang der Funke auf die Konzertbesucher über. Gemeinsam mit den Konzertbesuchern wurde ein polnisches Lied gesungen, bei dem der Bürgermeister der Stadt Swiebodzice Bogdan Kozuchowicz mit 3 weiteren Damen der Städtpartnerschaft die Strophen, die gemeinsam mit dem Publikum gesungen wurden, anleitete. Den Refrain hatte der Chor in Polnisch! und mehrstimmig einstudiert. Die Zuhörer dankten dem SisterAct+ für die Lieder voller Energie und Freude, aus denen die echte Liebe zu Gott und für andere Menschen spürbar wurde.


An Pfingstsonntag gestaltete der Chor gemeinsam mit Pfarrer Thomas Seibel und Pfarrer Waldek Szcugiel zweisprachig den Gottesdienst in der Langhans / Heilandskirche der Partner-Kirchengemeinde in Waldenburg. Auch dort bereitete man uns einen überaus herzlichen Empfang. Beim gemeinsamen Kaffeetrinken im Anschluss an den Gottesdienst blieb Zeit für Gespräche mit den Gottesdienstbesuchern und dem Pfarrerehepaar.

Am Nachmittag  besichtigte der Chor bei herrlichem Wetter das Schloss Fürstenstein und die umliegenden Gärten und das angrenzende Gestüt.

Pfingstmontag blieb dann noch Zeit die wunderschöne Stadt Breslau bei einer Stadtführung und auf eigene Faust zu erkunden. Pfarrer Thomas Seibel wurde auf dem Marktplatz mit einem Gospelsong verabschiedet. Der Chor ließ diesen wunderbaren Tag bei einem gemeinsamen Abendessen im Brauhaus Spyz in Breslau ausklingen. Unter dem Gewölbe dieses altehrwürdigen Brauhauses klangen die gemeinsam gesungenen Gospel noch einmal besonders.

Am Dienstagmorgen hieß es dann Abschied nehmen. Doch selbst im Flugzeug wurde die Wartezeit mit mehreren Gospelsongs überbrückt. Die Flugzeugbesatzung dankte bei Ankunft in Düsseldorf dem Chor besonders für die Gospelsongs, so etwas hatten sie bisher noch nie erlebt. 
Es war eine wunderschöne Chorreise, geplant und vorbereitet von Susanne Eichner und Marianne Pfeiffer.

Ein besonderer Dank gilt auch der Chorleiterin Romy Bürger, die mit ihrer fröhlichen und herzlichen Art den Chor anleitet, begleitet und motiviert. Wir danken auch herzlich Pfarrer Thomas Seibel für die Begleitung und Mitwirkung und dafür, dass er, Wilfried Pfeiffer und Hendrik Oswald den Gemeindebus mit Schlagzeug und Technik nach Polen steuerten. 


  • DSC_0204
  • DSC_0230
  • DSC_0242
  • DSC_0254
  • DSC_0265
  • DSC_0369
  • DSC_0397
  • DSC_0447
  • DSC_0448
  • DSC_0451
  • DSC_0452
  • DSC_0455
  • DSC_0468
  • DSC_0470
  • DSC_0473
  • DSC_0512
  • DSC_0543
  • DSC_0591
  • DSC_0623
  • DSC_0637
  • DSC_0643
  • DSC_0647
  • DSC_0658
  • DSC_0660
  • DSC_0662
  • DSC_0673
  • DSC_0680
  • DSC_0681
  • DSC_0716
  • DSC_0723
  • DSC_0728
  • DSC_0771
  • DSC_0779
  • DSC_0845
  • DSC_0856
  • DSC_0882
  • DSC_0889
  • DSC_0895
  • DSC_0898
  • DSC_0899
  • DSC_0909
  • DSC_0919
  • DSC_0935

Simple Image Gallery Extended